Zeugnisse und Rosen

Freigesprochen wurden jetzt 85 Auszubildende aus dem Bezirk des Landgerichts Oldenburg, darunter sieben Schülerinnen, die die ReNo-Fachklasse der Berufsbildenden Schulen Varel besucht haben. In seiner Festrede erinnerte der Landtagsabgeordnete und Rechtsanwalt Ulf Prange an die Ursprünge der Freisprechung und bescheinigte den Auszubildenden, einen verantwortungsvollen Beruf gewählt zu haben.

Über erfolgreiche Prüfungen freuten sich Gerhard Lambertus, Sarah Appel, Songul Agackiran, Anika Ritter, Verena Strutz, Oberstudienrat zum Buttel, Daniela Küper, Wibke Henning, Mareike Christoffers, Dagmar Schröder, Jessica Röstel und Ilse Carstens (von links). Bild: privat Thomas Krohn

Vorab hatte der stellvertretende Vorsitzende des Oldenburger Anwalts- und Notarvereins, Rechtsanwalt Andreas Genze, die 350 Gäste im Festsaal der Oldenburger Weser-Ems-Halle begrüßt. Moderiert wurde der Abend vom Vorstandsmitglied der ReNo-Vereinigung, Gerhard Lambertus aus Varel. „Kein einziges Amtsgericht im Oberlandesgerichtsbezirk ist im Bestand gefährdet, auch nicht die Amtsgerichte Brake, Varel und Nordenham“, verkündete der Präsident der Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwalt und Notar Fritz Graf. Anschließend wurden die Fachangestelltenbriefe überreicht. Die Note „Sehr gut“ erreichte Tatjana Geringer aus der Kanzlei Waculik & Partner in Jever.

Quelle: Nordwest-Zeitung, Friesland

Lesen Sie den Artikel nach unter: NWZonline