Land Niedersachsen fördert den Ausbau der Straßeninfrastruktur

Das Land Niedersachsen fördert den Ausbau der Straßeninfrastruktur in den Städten und Gemeinden in diesem Jahr mit insgesamt 61,8 Millionen Euro für kommunale Vorhaben. In der Stadt Oldenburg wird das Land 2015 eine Fördersumme von 707.000 EUR für den Ausbau der Wehdestraße bereitstellen. „Ich freue mich über die gute Nachricht von Landesverkehrsminister Olaf Lies“, erklärt dazu der SPD-Landtagsabgeordnete Ulf Prange aus Oldenburg.

Foto: Stadt Oldenburg

 

Mit dieser Baumaßnahme, die insgesamt 1.750.000 Euro kosten soll, kann die Verkehrssituation in Oldenburg an der Wehdestraße entscheidend verbessert werden, betont der SPD-Landtagsabgeordnete Ulf Prange. Davon profitieren die Bürgerinnen und Bürger in Oldenburg.

Das Projekt in Oldenburg ist eines von 64 neuen kommunalen Straßenbauvorhaben landesweit. Das Land fördert 2015 zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse diese Projekte mit Zuschüssen von rund 14,5 Millionen Euro. Das Gesamtfördervolumen beträgt für diese 64 Maßnahmen 38 Millionen Euro, die über mehrere Jahre verteilt werden.

„Die Stadt Oldenburg hat den Ausbau der Wehdestraße in Oldenburg zur Förderung vorgeschlagen. Das Vorhaben wurde anschließend von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und dem Verkehrsministerium geprüft. Der Zuschuss für die Baumaßnahme wird aus Mitteln des Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes finanziert“, sagt der SPD-Landtagsabgeordnete Ulf Prange zum Verfahren.
 

Informationen zum Ausbau der Wehdestraße (auf der Homepage der Stadt Oldenburg