Haushaltsausschuss gibt Mittel in Höhe von über 3 Mio. EUR für die Sanierungsmaßnahmen im Kleinen Haus des Oldenburger Staatstheaters frei

Mit dem Doppelhaushalt 2017/2018 hat das Land Niedersachsen für die Baumaßnahme technische Sanierung des Kleinen Hauses des Oldenburger Staatstheaters (Obermaschinerie und Inspizientenanlage) Mittel bereit gestellt. Für die Maßnahme sind im Haushalt 3.055.300 EUR vorgesehen. In seiner Sitzung am letzten Mittwoch hat der Haushaltsausschuss diese Mittel nun freigegeben.

Der Oldenburger Abgeordnete Ulf Prange, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, der sich in Hannover für die Sanierungsmaßnahme stark gemacht hat, zeigt sich erfreut darüber, dass das Oldenburger Staatstheater nach der Bereitstellung von ca. 11 Mio. € für die Brandschutzmaßnahmen im Jahr 2015 weitere Landesmittel erhalten hat. „Dies setzt unser Theater in die Lage, seine erfolgreiche Arbeit fortzusetzen.“ betont Prange.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.