Oldenburg erhält Landesförderung für Ausbau von Krippenplätzen

80.000 EUR für 20 Tagesplätze in Oldenburg.

Mit rund 860.000 Euro fördert das Land Niedersachsen den Ausbau von insgesamt 111 Krippenplätzen in Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege. Entsprechende Anträge, die von den Städten, Gemeinden und Landkreisen im Rahmen der „Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für den weiteren Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder unter drei Jahren (RAT V)“ gestellt wurden, konnten bewilligt und die Förderbescheide auf den Weg gebracht werden.

Mit „RAT V“ fördert das Land neu geschaffene Betreuungsplätze, die die Gesamtzahl der Betreuungsplätze für unter dreijährige Kinder in der Kindertageseinrichtung oder in der Kindertagespflege erhöhen. Die Zuwendungshöhe beträgt 12.000 € für einen Platz in einer Tageseinrichtung und 4.000 € für einen Tagespflegeplatz. Durch das Förderprogramm gehen insgesamt 80.000 € zusätzlich an die Stadt Oldenburg, womit 20 Tagesplätze entstehen können.

„Dass mit der Landesförderung das Krippenangebot in Oldenburg gestärkt werden kann, ist eine gute Nachricht, da die Nachfrage nach Plätzen in Oldenburg groß ist“ zeigt sich Prange erfreut.

„Es ist unbedingt notwendig, dass Oldenburg an dieser Stelle gefördert wird. Wir dürfen uns aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht zurücklehnen. Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen müssen bei ihren wichtigen Aufgaben insgesamt besser unterstützt werden“, so Hanna Naber SPD-Abgeordnete für den Wahlkreis Oldenburg-Nord/West.

Zur Abschaffung der Kita-Gebühren informieren Sie sich gern auf den Seiten der SPD Niedersachsen. Dort erhalten Sie auch Informationen zu den Gebühren für Krippen-Kinder.

Häufig gestellte Fragen zur Abschaffung der Kita-Gebühren

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.