1,2 Millionen EUR Landesmittel für Handwerkskammer Oldenburg

Kultusminister Tonne (4. v. l.) überreicht Kammerpräsident Kurmann (2. v. r.) den Bescheid. Mit dabei (v. l.): Cibis (Vizepräsident Arbeitnehmerseite), Henke (Hauptgeschäftsführer), Stein (Vizepräsident Arbeitgeberseite), Kreye (stv. Leiter Berufsbildungszentrum) und Prange MdL Bild: Handwerkskammer Oldenburg

Am 13. Juni 2019 hat Kultusminister Grant-Hendrik Tonne (SPD) einen Förderbescheid in Höhe von 1,2 Millionen Euro an die Handwerkskammer Oldenburg überreicht. Damit fördert das Land Niedersachsen die Kurse der sog. Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) jeweils hälftig durch Landesmittel und Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie durch Investitionen in die überbetrieblichen Bildungsstätten.

„Die SPD-geführte Landesregierung ist sich ihrer Verantwortung für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bewusst. Mit der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung wird die bestmögliche und breiteste Grundausbildung im Handwerk vermittelt, die es weltweit gibt. Zudem werden gezielte Spezialisierungen in Zeiten des zunehmenden Wettbewerbs und der Digitalisierung notwendig – auch hier ist die ÜLU unverzichtbar. Wir sind hocherfreut, dass die Handwerkskammer Oldenburg in diesem Bereich weiterhin mit Landesmitteln unterstützt wird“, so die Oldenburger Landtagsabgeordneten Hanna Naber und Ulf Prange.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.