SPD setzt Schulgeldfreiheit für Gesundheitsfachberufe um

Für die große Mehrheit der Auszubildenden in den Gesundheitsfachberufen Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und Podologie beginnt am 1. August die Ausbildung. Im Rahmen der Haushaltsberatungen für das Jahr 2019 haben wir Mittel bereitgestellt, um alle, die ihre Ausbildung in diesen Berufen in diesem Jahr beginnen, vom Schulgeld zu befreien. Mit der Abschaffung des Schulgeldes beseitigen wir ein entscheidendes Hemmnis für junge Menschen, einen dieser Berufe zu ergreifen.

Für das Jahr 2020 plant die SPD-geführte Landesregierung für die Schulgeldfreiheit eine Summe von rund 9,1 Millionen ein, die bis zum Jahr 2022 auf rund 18,8 Millionen Euro anwachsen wird. So stellen wir sicher, dass ab diesem Zeitpunkt die Ausbildung für alle Auszubildenden in den Gesundheitsfachberufen gebührenfrei sein wird.

Nachdem die SPD in der letzten Wahlperiode bereits die Schulgeldfreiheit in der Altenpflegeausbildung durchgesetzt hat, gehen wir nun den zweiten Schritt und sorgen so für mehr Bildungsgerechtigkeit .

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.