Land fördert Soziokultur – Oldenburger Kultureinrichtungen erhalten knapp 200.000 Euro

Die SPD-geführte Landesregierung hat am Montag bekanntgegeben, dass soziokulturelle Einrichtungen in Niedersachsen im Jahr 2021 mit insgesamt 1,05 Millionen Euro gefördert werden.

„Von diesen Mitteln profitiert auch die Kulturszene in Oldenburg – die im laufenden Jahr mit insgesamt über 198.000 EUR gefördert wird“, erklären Naber und Prange.

Die Kulturetage bekommt aus dem Förderprogramm 150.000 Euro für Baumaßnahmen zur Erhaltung ihrer Räumlichkeiten. Der Bürgerverein Bloherfelde kann sich über eine Förderung in Höhe von 20.000 Euro für sein Stück „Der Schatz von Bloherfel.de“ freuen. Ferner erhält der Verein Jugendkulturarbeit e.V. einen Zuschuss in Höhe von 12.500 EUR für die Realisierung seiner Stadtteiloper #frei#schütz, und nochmals die Kulturetage sowohl 8.000 Euro für das Projekt „Kultur macht Podcast | Podcast macht Kultur“ als auch 7.550 EUR für das Projekt „Kultur fem:kollektiv #kollektiv #feminismus #gestalten.

Niedersachsenweit erhalten in diesem Jahr 52 soziokulturelle Antragssteller eine Struktur oder Projektförderung des Landes, die sich auf insgesamt über 544.000 Euro summiert. Die verbleibenden Mittel in Höhe von rund 500.000 Euro fließen in die Modernisierung und Sanierung von 10 weiteren soziokulturellen Einrichtungen.

„Die Landesförderung ist eine Wertschätzung für die geleistete Arbeit und stärkt Oldenburgs vielfältige Kulturszene“, zeigt sich Prange erfreut über die Förderung.

„Für uns als Sozialdemokrat*innen steht außer Frage, dass gerade vergleichsweise kleine Kultureinrichtungen eine große Bereicherung für das kulturelle Leben in Niedersachsen darstellen. Es ist uns daher eine Herzensangelegenheit, dass auch diese Einrichtungen von der Kulturförderung des Landes profitieren“, berichtet Hanna Naber.

Anträge auf Projekt- und Strukturförderung für das zweite Halbjahr 2021 können bis zum 30. April 2021 beim Landesverband Soziokultur Niedersachsen e.V. gestellt werden.

Anträge auf Investitionsförderung für 2022 können beim Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen des Online-Antragsverfahrens bis zum 15. Oktober 2021 eingereicht werden. Sie erreichen das Portal unter folgendem Link:

https://www.kulturfoerderung.niedersachsen.de/OAVKultur/pages/index.jsf?login

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.