Land unterstützt Oldenburger Schulen bei der Digitalisierung mit 1,8 Millionen Euro

Am 13. Januar übergab Kultusminister Grant Hendrik Tonne der Stadt Oldenburg, vertreten durch Oberbürgermeister Jürgen Krogmann, einen Bewilligungsbescheid aus dem DigitalPakt Schule über 1,8 Millionen Euro.

SPD-Kultusminister Tonne bedankte sich bei den Schulen für ihre ,,hervorragende Arbeit“. Sie hätten beim Ausbau ihrer digitalen Infrastruktur einen wichtigen Grundstein gelegt und erhielten nun durch die bewilligten Fördermittel die Möglichkeit, diesen Weg fortzusetzen.

Das Geld des Digitalpaktes soll in Oldenburg unter anderem zum Aufbau von flächendeckendem WLAN und der Erneuerung der LAN-Verkabelung in Schulen genutzt werden.

,,Das nun bewilligte Geld kommt in Oldenburg 30 Schulen aller Schulformen zu Gute. Dies unterstützt uns auf unserem Weg, bis 2025 die digitale Modernisierung an allen Schulen der Stadt abgeschlossen zu haben. Gleichzeitig ist es wichtig, dass die Fördermittel nun schnellstmöglich abgerufen werden, um zeitnah möglichst vielen Schüler*innen hochwertigen digitalisierten Unterricht ermöglichen zu können.“, so Ulf Prange.

Nähere Informationen zum Digitalpakt Schule erhalten Sie hier!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.