Oh ton Förderung aktueller Musik e.V. setzt sich bei Ausschreibung durch

Wie Hanna Naber und Ulf Prange aus dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) erfahren haben, erhält der „oh ton Förderung aktueller Musik e.V.“ Finanzmittel zur Realisierung digitaler Projekte.

Das Programm der Kulturstiftung der Länder KULTUR.GEMEINSCHAFTEN: Kompetenzen, Köpfe, Kooperationen – unterstützt verschiedene Einrichtungen, um innovative und digitale Konzepte umzusetzen.

„Das Programm zeigt, dass Kultureinrichtungen in der Lage sind, sich neuen Gegebenheiten anzupassen. Die Corona-Pandemie erschwert den Austausch zwischen den Kultureinrichtungen mit den Menschen. Hier werden neue Wege beschritten, so dass auch während der Pandemie das Publikum Zugang zur Kultur erhalten kann“, erklärt Ulf Prange.

„Es freut mich besonders, dass sich eine Einrichtung aus Oldenburg bei der Förderung durchsetzen konnte. Dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass Oldenburg eine tolle und vielfältige Kulturszene hat. Diese werden wir erhalten und weiterhin fördern“, so Hanna Naber

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.