Für Oldenburg: Ausbau IT-Campus

Der IT-Campus wird den Forschungs- und Wirtschaftsstandort Oldenburg nachhaltig stärken. Er soll zum Innovationsquartier für Digitalisierung und Gesellschaft in Oldenburg ausgebaut werden. Auf dem Campus forschen unter anderem OFFIS sowie die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, das DFKI-Labor und das neue DLR-Institut Systems Engineering für zukünftige Mobilität in enger Zusammenarbeit an Zukunftsfragen. Forschungsschwerpunkte sind die Herausforderungen und Chancen in den Bereichen Digitalisierung der Produktion und Energiewirtschaft, der Gesundheit und Pflege, der Mobilität der Zukunft sowie der Umwelt und Nachhaltigkeit. Dabei werden in allen Bereichen besonders die Gesellschaft und der Mensch zentral berücksichtigt.

Auf Initiative der Landtagsabgeordneten Hanna Naber und Ulf Prange haben die Bundestags- und Landtagsabgeordneten von SPD und CDU aus der Region im Dezember 2018 in einem Brief
den zuständigen Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) aufgefordert, die erforderlichen Maßnahmen in die Wege zu leiten, um das Projekt IT-Campus finanziell abzusichern. Das Projekt IT-Campus Oldenburg wurde in den Maßnahmenfinanzierungsplan aufgenommen.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat im November 2020 beschlossen, dass der geplante IT-Campus in Oldenburg eine Förderung in Höhe von 35 Millionen Euro erhalten wird. Unser Oldenburger Abgeordnete und haushaltspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Dennis Rohde hatte sich intensiv für die Förderung stark gemacht.